Bananenbrot-Granola

Du hast Bananen zuhause, die langsam schlecht werden und weißt nicht, was du damit machen sollst? Probiere es doch einfach mit diesem leckeren und gesunden Bananenbrot-Granola. Das Knuspermüsli besteht nur aus wenigen Zutaten und ist sehr nährstoffreich. Es ist einfach und schnell gemacht und sogar ohne Öl oder industriellen Zucker. Es ist perfekt als Topping oder als Frühstück und eignet sich ideal zum Aufbewahren. Du kannst auch gerne die Nüsse und Gewürze im Rezept variieren. 

Zutaten (für ca. 1 Backblech)

  •  

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. 
  2. Alle trockenen Zutaten (Haferflocken, Nüsse, Zimt) in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.
  3. Die reifen Bananen in einem Standmixer pürieren oder mit der Hand zermatschen bis sie eine homogene Masse ergeben. 
  4. Zum Bananen-Püree dann Süßungsmittel und Nuss-Mus/-Butter deiner Wahl untermischen.
  5. Mische dein Bananen-Püree unter die trockenen Zutaten, bis alles gut verteilt ist. 
  6. Verteile dein Granola auf einem Backblech und backe es für 30-35 Minuten im Ofen. Wir empfehlen, den Granola-Mix alle 10 Minuten zu mischen.
  7. Wenn es fertig ist, lass es komplett abkühlen. Bewahre es anschließend bis zu 2 Wochen in einer luftdichten Dose auf.
  8. Kleiner Tipp: Wenn du es gerne schokoladiger magst, rühre eine Handvoll Zartbitter-Schokotröpfchen unter das abgekühlte Granola. 

Guten Appetit!

Du hast Bananen zuhause, die langsam schlecht werden und weißt nicht, was du damit machen sollst? Probiere es doch einfach mit diesem leckeren und gesunden Bananenbrot-Granola. Das Knuspermüsli besteht nur aus wenigen Zutaten und ist sehr nährstoffreich. Es ist einfach und schnell gemacht und sogar ohne Öl oder industriellen Zucker. Es ist perfekt als Topping oder als Frühstück und eignet sich ideal zum Aufbewahren. Du kannst auch gerne die Nüsse und Gewürze im Rezept variieren.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Frühstück, Snacks
Portionen 4

Zutaten
  

  • 250 g Haferflocken
  • 2 reife Bananen
  • 40 g gehackte Walnüsse
  • 40 g Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 25 g Für den Extra-Kick: Nuss-Mus/-Butter deiner Wahl
  • Zartbitter-Schokotröpfchen bei Bedarf

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 160 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. 
  • Alle trockenen Zutaten (Haferflocken, Nüsse, Zimt) in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.
  • Die reifen Bananen in einem Standmixer pürieren oder mit der Hand zermatschen bis sie eine homogene Masse ergeben.
  • Zum Bananen-Püree dann Süßungsmittel und Nuss-Mus/-Butter deiner Wahl untermischen.
  • Mische dein Bananen-Püree unter die trockenen Zutaten, bis alles gut verteilt ist.
  • Verteile dein Granola auf einem Backblech und backe es für 30-35 Minuten im Ofen. Wir empfehlen, den Granola-Mix alle 10 Minuten zu mischen.
  • Wenn es fertig ist, lass es komplett abkühlen. Bewahre es anschließend bis zu 2 Wochen in einer luftdichten Dose auf.
  • Kleiner Tipp: Wenn du es gerne schokoladiger magst, rühre eine Handvoll Zartbitter-Schokotröpfchen unter das abgekühlte Granola. 

Teil mich!

Mehr Leckeres

Zucchini-Puffer mit Tzatziki-Dip

Kartoffelpuffer sind in Deutschland sehr beliebt, aber kennst du schon Zucchini-Puffer? Genauso lecker und knusprig, wie die Kartoffelvariante. Wir empfehlen dazu unseren veganen Tzatziki-Dip, der das ganze Gericht noch besser macht. Ein perfektes Rezept, wenn es mal schnell und einfach gehen soll.

Die besten Tofu-Marinaden

Tofu hat bei Fleischessern keinen guten Ruf. Er soll angeblich weich und geschmacklos sein. Das ist falsch! Mit der...

Nicecream Bananeneis

Nicecream Bananeneis Leckeres Baneneneis aus 3 Zutaten plus Toppings. Dieses Eis ist eine gesunde, vegane Alternative zu herkömmlichen Eis. Ohne...

Veta-Dip

Eine super leckere und täuschend echte Alternative zur Schafskäsecreme. Passt zu Kartoffeln, Bratlingen, aufs Brot und als Dip zum Grillen. Lass dich überraschen!
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -