Veganer Schoko-Crêpe

Ein Crêpe zum Frühstück, als Snack für zwischendurch oder als Dessert? Egal zu welcher Tages- oder Jahreszeit, die französischen Leckerbissen schmecken immer. Jetzt kannst du sie nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt oder auf dem Stadtfest genießen, sondern die Crêpes sogar selber machen – in veganer und schokoladiger Version! Dies ist ein aufgepeppter Klassiker, dem wohl keiner widerstehen kann. 
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gesamtzeit 15 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Französisch
Portionen 4 Stück

Equipment

  • 1 Crêpe-Maker oder eine flache Pfanne

Zutaten
  

Für den Teig

  • 125 g Mehl
  • 1 ½ EL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml Pflanzenmilch
  • 60 ml Sprudelwasser
  • 1 EL Ahornsirup

Zum Braten

  • 2 EL Kokosöl oder ein anderes pflanzliches Öl

Zum Füllen (optional)

  • Etwas veganes Nutella* siehe Notizen
  • 4 Bananen

Anleitung
 

Für den Teig

  • Alle Zutaten für den Teig verrühren, sodass sie gut kombiniert sind.

Zum Braten

  • Etwas Öl in die Pfanne oder auf den Crêpe-Maker geben und erhitzen.
  • Immer ¼ vom fertigen Teig mit einer großen Kelle hineingeben und flach verstreichen. Danach den Teig ca. 1-2 Minuten in der Pfanne oder auf dem Crêpe-Maker braten lassen, bis er nicht mehr daran klebt und sich kleine Bläschen auf der Oberfläche formen. Den Crêpe wenden und von der anderen Seite ca. 1 Minute braten.
  • Diese Schritte mit dem restlichen Teig wiederholen.

Zum Füllen (optional)

  • Die Crêpes mit dem veganen Nutella bestreichen, dann eine Banane (entweder ganz oder geschnitten) darauf legen und einrollen.
  • Zum Schluss die fertigen Crêpes optional noch mit anderen Toppings (siehe Notizen für Vorschläge) bestreut servieren und genießen!

Notizen

*Ein Rezept für selbstgemachtes veganes Nutella findest du hier!
Du kannst die Crêpes natürlich so füllen oder garnieren, wie du möchtest – unsere Vorschläge sind eben nur das: Vorschläge. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Anderes Obst, geschmolzene Schokolade, Kokosraspel, Nüsse oder Puderzucker passen z. B. auch sehr gut dazu.
Tags zu diesem Rezept: Crêpe, Frühstück, Schoko-Banane, Snack

Teil mich!

Inspiriert vonBianca Zapatka

Mehr Leckeres

Klassische Crêpes in veganer Version

Crêpes - jeder kennt sie, und dadurch, dass man sie mit so einer Vielfalt an Toppings und Füllungen genießen kann, mag sie auch jeder! Mit diesem Rezept wollen wir dir zeigen, dass tierische Produkte überhaupt nicht nötig sind, um einen leckeren Crêpe zu zaubern, der jeden überzeugt. Diese süßen, dünnen Pfannkuchen sind schmackhaft, zart und einfach zu machen - und du brauchst für dieses Rezept nicht mal einen Crêpe-Maker!

Himbeer Mango Smoothie

Himbeer Mango Smoothie Dieser fruchtige Smoothie ist ideal für den Sommer. Mango und Himbeeren bilden die Grundlagen, eine Hafermilch rundet...

Proteinreiches grünes Pesto

Dieses schnell gemachte Pesto enthält viel Protein und so einiges an Omega-3-Fettsäuren. Es schmeckt lecker zu Nudeln oder kann zum Beispiel auch als Alternative zu Tomatensoße auf der Pizza verwendet werden.

Linsentaler

Diese Taler schmecken zu Dips, im Sandwich oder zu Salat und sind sehr sättigend und nahrhaft.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -