Avocado-Toast

Avocado-Toast ist ein sehr beliebtes und trendiges Essen zum Frühstück oder als Snack – und zu Recht! Er schmeckt super lecker und ist dazu noch gesund, denn Avocados sind reich an Vitaminen und gesunden Fettsäuren – gerade für Veganer*innen also eine sehr vorteilhafte Wahl. Außerdem ist er individualisierbar, denn man kann ihn nach Belieben würzen und toppen, und er ist mega schnell zubereitet! Auf geht's!
Gib jetzt die erste Bewertung ab! (Klick auf 5 Sterne = beste Bewertung)
Gesamtzeit 5 Minuten
Gericht Frühstück
Portionen 1

Zutaten
  

  • Brot oder Brötchen deiner Wahl
  • 1 Avocado weich
  • 1 TL frischen Zitronensaft ggf. mehr
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken optional
  • Knoblauchpulver optional
  • Ein paar Kirschtomaten

Anleitung
 

  • Die Avocado aufschneiden und entkernen; das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und in eine Schüssel geben.
  • Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.
  • Zitronensaft und Gewürze unterrühren. Dabei lieber konservativ anfangen und immer wieder abschmecken.
  • Zwei Scheiben Brot oder ein durchgeschnittenes Brötchen bereitlegen; Avocado-Mischung darauf verteilen.
  • Kirschtomaten halbieren und auf den mit der Avocado-Mischung belegten Brotscheiben verteilen.
  • Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst und dem Ganzen noch eine Schippe drauflegen willst, kannst du die Kirschtomaten mit etwas Salz und Knoblauchpulver bestreuen und ca. 8-10 Minuten bei 200 Grad Umluft rösten, bevor du den Avocado-Toast damit garnierst. Diese Variante kann ich nur empfehlen!
  • Genießen!

Notizen

Ich nehme für dieses Rezept sehr gerne getoastetes Vollkorn- oder Körnerbrot: Das macht das Ganze noch etwas gesünder und sättigender, und das knusprige Brot schmeckt zusammen mit der frischen Avocado-Mischung wirklich super. Du darfst aber natürlich jedes Brot nehmen, das du möchtest!
Tags zu diesem Rezept: Avocado, Avocado Toast, Brot, Frühstück, veganes Frühstück

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Chocolate Chip Cookies

Jede*r sollte einmal Chocolate Chip Cookies selber gemacht haben! Sie schmecken oft viel besser als die, die es im Supermarkt zu kaufen gibt. Außerdem gehen sie schnell und einfach und beeindrucken mit Sicherheit jede*n, für die/den ihr diese Kekse backt!

Gefüllte Süßkartoffeln mit Kichererbsen und Salat

Süßkartoffeln sind – ähnlich wie Kartoffeln – wunderbar in verschiedenen Variationen. Die wohl einfachste Art, die Süßkartoffel zuzubereiten ist, sie wie eine normale Ofenkartoffel in den Ofen zu schieben. Und wer hätte gedacht, dass eine Süßkartoffel sogar besser schmecken kann als die herkömmliche Kartoffel? Probier es selbst!

Heidelbeere-Vanille Shake

Dieser Drink ist wie ein kleiner Nachtisch. Durch die Vanillesoße und die leckere Heidelbeermasse wird daraus ein super luftiger, frischer und vollmundiger Drink!

Vegane Fischbrötchen

Hast du schon einmal vegane Fischstäbchen selbst gemacht? Das solltest du unbedingt mal ausprobieren. Das Innere ist weich und saftig und die Panade ist super knusprig. Dazu etwas Gemüse und Sauce und fertig ist das perfekte vegane Fischbrötchen.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -