Vegane Beignets

Beignets sind nichts anderes, als die bei uns bekannten Krapfen. Nur wird speziell das Teiggebäck als Beignet bezeichnet, dass aus dem "Café du Monde" in New Orleans stammt. Wie du den originalen Geschmack aus New Orleans zu dir nach Hause holst, zeigen wir dir in diesem Rezept.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Snacks
Portionen 24 Stück

Zutaten
  

  • 1 Becher Wasser
  • 55 g Rohrzucker
  • 1 Pck. Hefe
  • 1 EL Pflanzenöl neutrales
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Backpulver
  • 120 ml Sojamilch Sojadrink
  • 445 g Mehlmischung glutenfrei (Mixed it Mehlmischung)
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Fett
  • Frittierfett
  • Puderzucker

Anleitung
 

  • Warmes Wasser, Zucker und Hefe verrühren und mindestens 5 Minuten gehen lassen, bis die Mischung schaumig ist.
  • Öl, Wasser und Backpulver vermischen. 120 g Mehl und Salz dazu rühren.
  • Das Backfett in kleine Stücke schneiden und mit dem Ölgemisch vermischen. Langsam das restliche Mehl und die Hefemischung einrühren. Der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen und nicht zu klebrig sein.
  • Eine Arbeitsfläche bemehlen.
  • Den Teig in ein 1,5 cm hohes Rechteck ausrollen. Zweimal der Länge nach durchschneiden, so dass 3 gleich breite Streifen entstehen.
  • Rautenförmige Stücke aus den Streifen schneiden.
  • Ein paar dünne Streifen Teig übrig lassen, um später damit die Temperatur des Öls zu testen.
  • Die Beignets auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen und locker mit einem feuchten Küchentuch bedeckt 45 – 90 Minuten im 90 Grad warmen Ofen gehen lassen.
  • Frittieröl 5 – 8 cm hoch in einen Topf oder in eine Fritteuse füllen und auf 180 – 190 Grad erhitzen.
  • Vorsichtig einen der Teststreifen ins Öl gleiten lassen. Wenn er an die Oberfläche kommt und am Rand Blasen blubbern, ist das Öl heiß genug. Wird er innerhalb von 30 Sekunden dunkelbraun, ist das Öl zu heiß. Wenn der Teig nicht nach oben schwimmt, ist das Öl nicht heiß genug.
  • Ist das Öl heiß genug, jeweils 2 – 3 Beignets gleichzeitig 1 – 2 Minuten frittieren, bis sie an den Ecken leicht braun sind. Mit einer Schöpfkelle aus dem Fett holen und mit Küchentüchern abtropfen.
  • Warm und mit viel Puderzucker bestreut servieren.
Tags Krapfen

Teil mich!

Mehr Leckeres

Spaghetti aglio e olio

Ein Spaghettigericht, das ohnehin vegan ist. Wir zeigen dir, wie du es noch etwas aufpeppen kannst.

Chinesischer Gurkensalat „broken cucumbers“

Seinen besonderen Namen "broken cucumbers" hat dieser chinesische Gurkensalat der Zubereitung zu verdanken. Denn die Gurken müssen vor dem marinieren, geschlagen werden. Dadurch kann das Dressing besser in die Gurken eindringen und der Salat schmeckt noch intensiver.

Guacamole vegan

Guacamole peppt Burger, Wraps, Rohkost, Pommes oder Nachos und vieles mehr auf! Sie schmeckt aber auch als Aufstrich gut oder als Dip zum Grillen. 

Fruchtiger Erdbeerkuchen

Dieser Erdbeerkuchen besteht aus einem Biskuitboden, Erdbeermarmelade und frischen Erdbeeren.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -