Hefeflocken

In vielen vegetarischen und veganen Rezepten werden oftmals Hefeflocken verwendet. Doch was genau sind Hefeflocken und wofür braucht man sie?

Hefeflocken bestehen im Grunde nur aus getrockneter und gewalzter Hefe. Sie schmecken sehr würzig und sogar leicht käsig. Eben wegen diesem Geschmack werden sie oft als Käseersatz in der veganen Küche verwendet. Denn im Vergleich zu gekauften veganen Käsealternativen, sind Hefeflocken voll mit wichtigen Nährstoffen. Man kann sie sogar glutenfrei kaufen.

Wie werden Hefeflocken hergestellt?

Hefeflocken werden aus Nährhefe hergestellt und beim schonenden Verarbeitungsprozess durch sanftes erhitzen inaktiviert. Das heißt, dass sie im Vergleich zu Backhefe nicht treiben können.

Was macht sie so gesund?

Hefeflocken sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Besonders hoch ist der Anteil an B-Vitaminen, wie B1, B2 und B6. 1 Esslöffel Hefeflocken decken schon 20% des täglichen Vitamin B Bedarfs ab. Zusätzlich liefern Hefeflocken die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Chlorid, Magnesium, Natrium und Phosphor. Durch das schonende Trocknungsverfahren bleiben alle Nährstoffe erhalten. Beim Kochen solltest du auf starke Hitze verzichten, wenn du nicht willst, dass diese verloren gehen. Weiterhin sind sie zucker-, fett-, und kalorienarm. Ihren einzigartigen Geschmack verdanken Hefeflocken auch natürlichem Glutamat. Dies ist zwar ein Geschmacksverstärker, der oftmals Lebensmitteln industriell zugeführt wird, aber auch natürlich vorkommen kann. Natürliches Glutamat hat, nach bisherigen Forschungen, keine gesundheitsschädigende Wirkung. 

Wozu benutzt man Hefeflocken?

Ob als Topping auf Aufläufen oder als Soßenbinder, Hefeflocken kann man sehr verschieden nutzen. Durch ihren einzigartigen würzigen Geschmack, werden sie oft als Würzmittel oder Käseersatz eingesetzt. Du kannst sie aber auch weiterverarbeiten und ganz einfach Hefeschmelz herstellen. Der eignet sich besonders gut als Käseersatz auf Pizzen und überbackenen Gerichten. Für selbstgemachte Gemüsebrühe eignen sie sich auch sehr gut. 

Jetzt weißt du alle wichtigen Fakten über Hefeflocken und kannst sie guten Gewissens in unseren Rezepten verwenden. 

Teil mich!

Mehr Wissenswertes

Ist Honig vegan?

Honig ist in der veganen Community zum Teil etwas umstritten. Während eigentlich alle Veganer*innen bei anderen tierischen Produkten kein zweites Mal darüber nachdenken, ob es vegan ist, essen manche trotzdem Honig. In diesem Artikel wird auf die drei der häufigsten Argumente für Veganismus eingegangen, und wie sich Honig dabei schlägt.

Du startest vegan? Das muss in Deinen Kühlschrank!

Du startest also vegan. Ob nun für eine kleine Challenge, um zu gucken ob es für Dich ist, oder ob du schon weißt, dass Du es garantiert durchziehen möchtest: In diesem Guide gebe ich Dir all die Tipps, für einen vollen Kühlschrank.

Kosmetikprodukte und Veganismus

Sowohl vegane Kosmetikprodukte, als auch Naturkosmetik werden immer beliebter. Jeder Drogeriemarkt in Deutschland führt inzwischen Produkte, die man als Veganer*in bedenklos kaufen kann. Doch was gibt es dennoch zu beachten? Wo liegt der Unterschied zwischen veganer und Naturkosmetik? Und wie genau steht es um die Tierversuche? Das wollen wir heute aufklären.

Vegan Grillen – So wird dein veganer Grillabend perfekt

Es ist endlich wieder soweit. Die Tage werden länger und die Abende milder. Die Sonne lädt uns praktisch nach draußen ein und die Grillsaison ist somit wieder eröffnet. Ob d`Du bei Anderen eingeladen wurdest, oder selber einen veganen Grillabend mit Deinen Liebsten geplant hast, dieser Guide gibt dir die besten Grillrezepte. Hier ist garantiert für jeden etwas dabei!
- Werbung -

Leckere Rezeptideen

- Werbung -