Veganer Cookie Dough

Roher Keksteig zum löffeln ist ein beliebter Trend aus den USA. Cookie Dough geht aber auch ganz einfach vegan und gesund. Der große Vorteil ist dazu, dass man für die vegane Version sowieso keine Eier braucht und somit keine Gefahr für Salmonellen besteht. Lass dich nicht durch die Kichererbsen verunsichern. Beim fertigen Keksteig schmeckt man sie gar nicht raus.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Snacks
Land & Region Amerikanisch

Zutaten
  

  • 300 g Kichererbsen abgetropft
  • 40 g Nussbutter
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 3 EL Haferflockenmehl dafür einfach Haferflocken zu Mehl mixen
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • Vegane Schokoladendrops
  • ½ EL Salz

Anleitung
 

  • Alle Zutaten, außer den Schokoladendrops, in einen Mixer geben und alles zu einer Masse mixen. Nachträglich abschmecken. Der Teig wird nach ein paar Stunden im Kühlschrank wegen dem Mehl noch etwas nachdicken.
  • Den Teig in eine Schüssel geben und die Schokoladendrops unterheben. Anschließend 1-2 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Der Cookie Dough kann 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Tags Cookie Dough+

Teil mich!

Mehr Leckeres

Gebratene Glasnudeln mit Pak-Choi

Gebratene Glasnudeln mit Pak-Choi 200 g Glasnudeln300 g Pak-Choi1 Paprika1 Block Tofu1 EL Speisestärke3 EL Öl3-5 EL Sojasauce Saft 1...

Afrikanischer Erdnuss Eintopf

Würzig, knackig, aromatisch - dieses Gericht ist alles das, was du dir unter einem gelungenen Essen vorstellst. Dabei ist es nicht nur lecker, sondern durch das viele Gemüse auch noch sehr gesund. Dieses Gericht entfaltet sich zu einer echten Geschmacksexplosion, die du lieben wirst.

Klassischer Biskuitboden

Dieser einfach vegane Biskuitboden kann Unterlage für die verschiedensten Früchtekuchen sein. Er ist sehr luftig und leicht und schmeckt angenehm.

Chili sin Carne

Chili kann man eigentlich immer essen. Das traditionell mexikanische Gericht kommt in zwei Varianten daher. Entweder mit Fleisch - dann Chili con Carne. Oder ohne Fleisch - dann Chili sin Carne. Wir haben natürlich die vegane Variante gekocht und gleich mehr gemacht - um am nächsten Tag auch noch etwas davon zu haben.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -