Ukrainische Wareniki mit Kartoffelfüllung

Russische Pelmeni sind allgemein sehr bekannt. Hast du aber auch schon von ukrainischen Wareniki gehört? Die Teigtaschen gibt es in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Füllungen. Heute zeigen wir dir das salzige Rezept mit Kartoffelfüllung. Sehr einfach gemacht und auch sehr günstig. Die Teigtaschen kann man auch super gut einfrieren und auf Vorrat vorbereiten.

Zutaten (für ca. 30 Stück)

Für den Teig:

  • 250g Mehl 
  • 160ml Wasser, heiß
  • 1/2 TL Salz 
  • 3 EL Pflanzenöl

Für die Füllung:

  • 400g Kartoffeln
  • 400g Zwiebeln
  • 50g Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Salz vermengen. 
  2. Anschließend das heiße Wasser und das Pflanzenöl hinzufügen und alles gut durchkneten bis ein Teig entsteht. Mit einem Handtuch abdecken und 15-20 Minuten stehen lassen. 
  3. In der Zwischenzeit bereitet man die Füllung zu. Dafür die Kartoffeln kochen bis sie gar sind. Die Zwiebeln klein schneiden und in dem Pflanzenöl andünsten bis sie goldbraun sind. Während dem Anbraten etwas salzen. 
  4. Kartoffeln schälen, stampfen und mit der Hälfte des Öls mit Zwiebeln vermengen. Die Füllung anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  5. Jetzt kommen wir dazu wie man die Teigtaschen macht:                                                                                                                                                                                                                                      Dafür den Teig in kleine Kugeln teilen, diese platt ausrollen und in die Mitte etwas von der Füllung tun. 2 Enden des Teiges zusammenklappen und die Öffnung fest zudrücken. Optional kann man die Enden auch mit einer Gabel zudrücken.
    Schritt 1
    Schritt 2 
    Schritt 3
    Schritt 4 
                                                                                 

Die fertigen Teigtaschen auf einer bemehlten Oberfläche lagern (Backblech, Schneidebrett)

6. In einem großen Topf genug Wasser zum kochen bringen, salzen und die Teigtaschen ca. 8 Minuten kochen bis sie oben schwimmen. Während dem kochen immer wieder umrühren, dass nichts am Boden festklebt. 

7. Die fertigen Wareniki mit dem restlichen Öl mit Zwiebeln übergießen und servieren. Besonders gut schmecken sie mit einer veganen Creme-Fraiche-Alternative (zum Beispiel Creme Vega von Dr. Oetker) und gebratenen Zwiebeln. 

Guten Appetit! 

 

 

 

 

Teil mich!

Mehr Leckeres

Wassermelonen-Himbeer-Sorbet

Wenn man etwas fruchtiges und kaltes in der Sommerhitze gerne kombiniert, ist dieses Rezept für ein Wassermelonen-Himbeer-Sorbet genau richtig....

Veganes Mac and Cheese

Macaroni and Cheese, kurz Mac and Cheese, ist ein beliebtes Nudelgericht aus den USA. Die leckeren Käse-Nudeln kann man aber auch vegan nachkochen. Die Sauce ist genauso cremig und hat einen käsigen Geschmack. Dieses Rezept eignet sich perfekt für Nuss-Allergiker, denn die Käsesauce besteht hauptsächlich aus gekochten Kartoffeln und Karotten. Eignet sich ideal als Beilage oder Hauptgericht und ist schnell und einfach gemacht. Noch nicht überzeugt, dass es genauso schmeckt wie echtes Mac and Cheese? Probiere es aus!

Saté Tempeh

Tofu oder Tempeh zu marinieren ist sehr unterbewertet. Man kann ohne großen Aufwand jeden beliebigen Geschmack erschaffen auf den man Lust hat. Hier wird Tempeh mit einer super leckeren Saté Marinade zubereitet.

Sommer-Salat mit Wassermelone

Bei den heißen Sommertagen will man am liebsten was leichtes und erfrischendes Essen. Eine ideale Lösung dafür ist dieser leckere Salat mit Wassermelone und veganem Feta. Schnell und einfach gemacht, dazu noch sehr gesund. Nutze die Wassermelonen-Saison mit diesem Rezept richtig aus.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -