Selbstgemachte Gnocchi

Leckere Gnocchi kannst du ganz einfach zuhause herstellen. Angebraten oder gekocht mit einer leckeren Soße sind sie das perfekte Abendessen. Sie bestehen aus nur 3 Zutaten und du kannst sie sogar glutenfrei machen. Der Aufwand ist viel geringer als gedacht! Ab jetzt wirst du deine Gnocchi ganz bestimmt immer selber machen wollen – probiere es auch und überzeuge dich selbst!
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4

Equipment

  • 1 Kartoffelstampfer

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 150 g helles Weizenmehl, Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl
  • Salz

Anleitung
 

  • Zuerst die ganzen Kartoffeln mit ausreichend Wasser in einem Topf ca. 20 Minuten kochen bis sie gar sind. Danach sofort pellen, mit einem Kartoffelstampfer stampfen und ausdampfen lassen.
  • Mische Salz und Mehl zusammen in einer Schüssel. Sobald der Kartoffelstampf abgekühlt ist, kannst du ihn mit ihn die Schüssel geben. Gut vermischen bis du einen Teig hast.
  • Eine Arbeitsfläche mit Mehl bedecken und den Teig darauf noch einmal gut durchkneten. Solange kneten bis der Teig nicht mehr klebt.
  • Den Teig in 4 gleichmäßige Stücke teilen und jeweils zu gleichmäßig dicken Stangen ausrollen (ca. 2 cm dick). Die Teigstücke, die du gerade nicht verarbeitest, am besten in einer Schüssel lagern und mit einem Tuch bedecken. Dadurch schützt du den Teig vor dem Austrocknen.
  • Die Teigstangen anschließend in kleine, mundgerechte Stücke schneiden (ca. 1,5 cm).
  • Die Gnocchi kann man entweder direkt so kochen oder man macht die typische Form mithilfe einer Gabel. Dafür muss man die Gnocchi auf die Vorderseite einer Gabel platzieren und sie nach vorne rollen. Alternativ kann man die kleinen Teigstücke auch leicht mit der Rückseite einer Gabel eindrücken.
  • Anschließend die fertig geformten Gnocchi in heißem Salzwasser 2-3 Minuten kochen lassen. Sobald sie aufschwimmen, sind sie fertig. 
  • Jetzt kannst du deine fertigen Gnocchi mit einer Sauce deiner Wahl servieren oder sie vorher nochmal kurz in einer Pfanne mit Öl anbraten.

Teil mich!

Mehr Leckeres

Blumenkohl „Chicken-Wings“

BBQ-Chicken-Wings kann man nicht vegan zubereiten? Oh doch, und zwar aus Blumenkohl! Der Blumenkohl-Wings-Trend ist schon länger beliebt und nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem auch du sie ausprobierst! Super knusprig und würzig; Genuss ganze ohne Tierleid.

Hirse-Porridge mit karamellisierten Früchten

Was früher mal als „Arme-Leute-Essen“ galt ist heute ein Trend-Frühstück, das nicht mehr wegzudenken ist und nun in vielen verschieden Variationen existiert. So auch bei diesem Rezept: Statt wie üblich Haferflocken zu verwenden, habe ich es mit Hirse probiert, und herausgekommen ist ein unheimlich geschmackvolles, crunchiges Porridge, das nicht nur gesund, sondern auch wärmend ist.

Kaiserschmarrn

Richtig leckerer veganer Kaiserschmarrn muss gar nicht kompliziert sein und aus vielen Zutaten bestehen. Dieses Rezept ist sehr einfach gehalten. Am Ende bekommt man aber einen herrlich feinen Kaiserschmarrn, der dem Original aus Österreich sehr nahe kommt. Mit Puderzucker bestreut und mit Zwetschgen garniert wird dieses einfache Rezept zu einem Highlight!

Lembas aus Herrn der Ringe

Lembas aus Herrn der Ringe Lembas essen alle Bewohner Mittelerdes gern: Elben, Menschen und Hobbits sowieso! Ofen Eiersatz für 4 Eier (Banane,...
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -