Blaubeer-Bananenbrot

Gibt es eine besser Kombination als Bananen und Blaubeeren? Wie gut diese beiden Sachen zusammen passen, werdet ihr schmecken, wenn ihr dieses Rezept ausprobiert. Es ist lecker, gesund und vegan!
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 39 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Amerikanisch
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

  • 220 g Hafermehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Chiasamen gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 200 g Bananen
  • 80 ml Kokosmilch
  • 80 g Ahornsirup
  • 170 g Blaubeeren
  • 2 EL Limettensaft

Für die Glasur

  • 2 EL Puderzucker
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 EL Pföanzenmilch

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Die restlichen Zutaten, außer die Blaubeeren mit in die Schüssel geben und vermixen. Anschließend die Blaubeeren hinzufügen und diese unterheben.
  • Den fertigen Teig in eine Backform geben und in den Ofen schieben. Dort für etwa 40 Minuten backen lassen.
  • Das Brot herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Für die Glasur alle entsprechenden Zutaten miteinander verrühren und anschließend das Brot damit bestreichen.
  • Zum Festigen das Brot in den Kühlschrank stellen.
Tags Bananenbrot

Teil mich!

Mehr Leckeres

Pasta mit selbstgemachtem Basilikum-Pesto

Im Jahr isst jeder Deutsche durchschnittlich fast 10 Kilo Nudeln. Kein Wunder, denn man kann sie in allen Größen, Formen, Farben und Geschmäckern bekommen. Dieses Rezept ist mein persönliches "ich habe Mittags keine Zeit zu kochen, möchte aber nicht auf irgendein Fertigprodukt zurückgreifen" Go To, was immer lecker ist und bei dem ich die Zutaten eigentlich immer daheim habe.

Australische Spaghetti Jaffle

Die australischen Spaghetti Jaffle mögen im ersten Moment ziemlich verrückt klingen, denn die Kombination aus Nudeln und Toast ist für uns Europäer sehr ungewöhnlich. Das ist aber nur ein Grund mehr dieses Gericht selbst einmal auszuprobieren.

Bulgur-Salat mit Limetten-Dressing

Es ist endlich Sommer! Bei den heißen Temperaturen will man am liebsten etwas erfrischendes essen, was dazu noch schnell geht. Wie wäre es mit diesem Bulgur-Salat mit Limetten-Dressing. Schnell gemacht und dazu noch sehr gesund.

Zimtschnecken

Für vegane Zimtschnecken braucht man keine extravagante Zutaten oder spezielle Anweisungen. Dieser Hefeteig ist sehr einfach zu machen. Butter wird durch Margarine oder vegane Butter ersetzt, Milch durch Soja- oder Mandelmilch. Ei kann man sogar ganz weglassen. Wichtig ist vor allem die Mischung aus Zimt und Kardamom. Die Zimtschnecken werden innen herrlich weich und von außen schön knusprig.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -