Veganer Käsekuchen

Wer liebt sie nicht, die herrlich cremige Konsistenz von Käsekuchen? Und obwohl in dem Wort Käsekuchen schon Käse drin steckt, heißt das noch lange nicht, dass der Kuchen nicht auch in vegan schmeckt! Unsere Variante ist genauso gut wie das Original – wenn nicht sogar besser! Überzeuge dich selbst.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gesamtzeit 45 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutsch
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
  • 80 ml Agavendicksaft
  • 100 g Margarine
  • 30 ml Pflanzenmilch

Für die Creme

  • 1 kg Sojajoghurt
  • 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 1 EL Sojamehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g Öl

Anleitung
 

Für den Teig

  • Alle trockenen Zutaten (Mehl, Vanillezucker, Backpulver) miteinander vermengen.
  • Danach die flüssigen Zutaten (Agavendicksaft, Margarine, Pflanzenmilch) ebenfalls miteinander vermengen und unter die trockenen Zutaten heben.
  • Die Zutaten danach zu einem Teig verkneten.
  • Eine Backform einfetten. Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausrollen und vorsichtig in die Backform legen. Dabei sollte ein Rand nach oben gezogen werden, der ungefähr 5 cm hoch ist. Optional den Boden mit einer Gabel einstechen.

Für die Füllung

  • Sojajoghurt mit dem Pudding-Pulver, Sojamehl, Vanillezucker und Zucker verrühren.
  • Öl hinzugeben und die Füllung in die Backform mit dem Teig geben.
  • Anschließend den Kuchen für 60 Minuten bei 180 °C backen.
  • Nach 30 Minuten im Ofen kann der Kuchen mit einem Stück Alufolie abgedeckt werden, damit er am Rand nicht zu dunkel wird.
  • Normalerweise ist der Kuchen nach dem Backen noch etwas weich – das ist ganz normal. Sobald der Käsekuchen ausgekühlt ist, wird er fest werden. Den Kuchen mit Fruchtmarmelade servieren. Guten Appetit!
Tags Käsekuchen, veganer Kuchen

Teil mich!

Mehr Leckeres

Linsentaler

Diese Taler schmecken zu Dips, im Sandwich oder zu Salat und sind sehr sättigend und nahrhaft.

Saftiger Zitronenkuchen

Saftiger Zitronenkuchen Frisch und fruchtig – so schmeckt der saftige und aromatische Zitronenkuchen. Schnell zubereitet, ohne außergewöhnliche Zutaten, ist der...

Knusprige Breadsticks

Breadsticks sind in jedem vernünftigen italienischen Restaurant vorhanden. Bei besonders guten Breadsticks braucht man eigentlich gar nichts mehr bestellen, sondern kann sich den ganzen Abend an ihnen satt essen. Wieso aber auf den nächsten Restaurantbesuch warten, wenn man sie auch einfach selber machen kann?

Blumenkohlcurry

Blumenkohl ist sowohl lecker als auch gesund. Er kann in einer Vielzahl an veganen Gerichten genutzt werden. Hier wird ein leckeres Curry mit Blumenkohl als Hauptzutat vorgestellt.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -