Vegane Grill – Ideen

An hei├čen Sommertagen kommen nicht nur Fleischesser auf die Idee, den Grill anzuschmei├čen. Doch immer nur Veggie – W├╝rstchen grillen?  Ziemlich langweilig!

Wie w├Ąre es stattdessen mal mit gef├╝llten Grilltomaten oder R├Ąuchertofu – Sesamsticks? Dazu noch Mutti┬┤s Kartoffelsalat und das Geschmackserlebnis ist perfekt.

 

Zutaten f├╝r R├Ąuchertofu – Sesamsticks

  • 450 g R├Ąuchertofu
  • 200 ml Kokosmilch
  • 4 EL Limettensaft
  • Salz
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 70 g Sesamsamen
  • Grillschale
  1. Den R├Ąuchertofu in ungef├Ąhr 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann den Tofu mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das ist wichtig, damit die Marinade sp├Ąter besser aufgenommen werden kann.
  2. Kokosmilch, Limettensaft, Gew├╝rze und Agavendicksaft/ Ahornsirup miteinander vermengen. Die Tofuscheiben in die Marinade legen und ca. 6 Stunden darin marinieren.
  3. Zuletzt die Sesamsamen in einen tiefen Teller geben. Die Tofu – St├╝cke aus der Marinade nehmen, kurz abtropfen lassen und im Sesam w├Ąlzen. Abschlie├čend die R├Ąuchertofu – Sesamsticks in eine ge├Âlte Grillschale legen und von jeder Seite grillen, bis die Sesamsamen knusprig sind.

 

Zutaten f├╝r die gef├╝llten Tomaten

  • 1 Br├Âtchen (Ciabatta o.├ä.)
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 3 TL Oliven├Âl
  • 2 TL k├Ârniger Senf
  • Kr├Ąutersalz & Pfeffer
  • 4 gro├če Strauchtomaten
  • 2 EL Aceto balsamico
  1. Als Erstes musst du das Br├Âtchen in Scheiben schneiden und knusprig toasten. Die Basilikumbl├Ątter abzupfen und den Knoblauch sch├Ąlen.
  2. Nach dem Toasten das Br├Âtchen in den Mixer geben und fein hacken. Basilikum, Knoblauch und Oliven dazu geben und ebenfalls hacken. Als letztes ├ľl und Senf unterheben und mit Kr├Ąutersalz und Pfeffer w├╝rzen. Das Ganze kr├Ąftig miteinander verkneten.
  3. Die Tomaten m├╝ssen nun halbiert werden. Mit einem kleinen L├Âffel werden die Kerne aus der Tomate gel├Âst. Danach die Brotf├╝llung in die Tomatenh├Ąlften dr├╝cken und darauf achten, dass die F├╝llung fest in den Tomaten steckt.
  4. Die Tomatenscheiben k├Ânnen nun mit der offenen Seite nach unten auf den Grill gelegt werden. Nach 5 Minuten sollte die F├╝llung sch├Ân gebr├Ąunt und knusprig sein. Die Tomatenscheiben umdrehen und weitere 3 Minuten grillen. Mit Aceto balsamico abschmecken.

 

Zutaten f├╝r Mutti┬┤s Kartoffelsalat

  • 500 g Kartoffeln
  • 75 g vegane Cr├Ęme fra├«che (z.B. Creme Vega von Dr. Oetker)
  • vegane Fleischwurst
  • saure Gurken aus dem Glas ( ca. 6 St├╝ck)
  • 200 ml Gurkenwasser von den sauren Gurken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  1. Kartoffel abwaschen, sch├Ąlen und f├╝r 25 Minuten kochen, bis diese gar sind. Danach die Kartoffeln abk├╝hlen lassen und in kleinere Kartoffelst├╝cke schneiden.
  2. Vegane Fleischwurst, saure Gurken und Zwiebel in mundgerechte St├╝cke schneiden. Die Knoblauchzehe klein hacken.
  3. Gurkenwasser mit Cr├Ęme fra├«che mischen. Alle Zutaten hinzugeben und miteinander vermengen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachw├╝rzen. Das Ganze eine Stunde durchziehen lassen.

 

 

Video-Rezepte

Kaiserschmarrn

Richtig leckerer veganer Kaiserschmarrn muss gar nicht kompliziert sein und aus vielen Zutaten bestehen. Diese Rezept ist sehr einfach...

Italienischer Bohneneintopf

Dieser leckere Bohneneintopf ist in wenigen Schritten zu kochen. Der Buchweizen als Kohlenhydrat Quelle ist leider schon lange aus...

Ananas Empanadas

Ein leckere Nachspeise, die ganz leicht auch zur Hauptspeise umfunktioniert werden kann. Der Teig besteht aus nur wenigen Zutaten...

Indisches Kichererbsen Curry

Dieses leckere Kichererbsencurry stammt aus der indischen K├╝che. Vegan zubereitet merkt man keinen Unterschied zum Original. Es kommt haupts├Ąchlich...

Hier kocht f├╝r dich

Gesche
Gesche
Vegetarisch seit dem 4ten Lebensjahr - dabei essen beide Eltern Fleisch und haben lange versucht, sie umzustimmen. Heute 22 und inzwischen ├╝berwiegend pflanzlich unterwegs. Findet missionieren doof und ├╝berzeugt lieber mit Selbstgekochtem.

Mehr gute Rezeptideen