Stockbrot

Dieser Klassiker weckt Kindheitserinnerungen. Gemütlich am Lagerfeuer sitzen und nebenbei ein bisschen von dem heißen, stellenweise leicht angebrannten Teig naschen. Mit diesem Stockbrot-Rezept zaubert ihr nicht nur einen leckeren Teig, sondern auch eine sommerliche und romantische Atmosphäre am Lagerfeuer.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Gericht Snacks
Portionen 10 Brote

Zutaten
  

  • 1 kg Mehl
  • 2 Würfel Frischhefe oder:
  • 2 Beutel Trockenhefe
  • 3 ½ TL Salz
  • 3 ½ EL Öl
  • 500 ml Wasser lauwarm
  • etwas Gewürzmischung für Brot Fenchel, Kümmel, Koriander, nach Geschmack
  • 2 Zehe/n Knoblauch gepresst

Anleitung
 

  • Falls frische Hefe verwendet wird, die Hefe in etwas Wasser auflösen.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles zusammen kräftig und lange kneten (das geht natürlich am besten in der Küchenmaschine).
  • Dann etwa 1/2 Stunde gehen lassen (bei Trockenhefe evtl. etwas länger), bis der Teig deutlich an Volumen zugenommen hat.
  • Zur Zubereitung in Röllchen um lange, dünne Stecken wickeln und ins Feuer (oder noch besser, ohne Flamme in die Nähe der Glut) halten, bis das Stockbrot knusprig braun ist.
  • Dann direkt vom Stock essen!
Tags Knüppelkuchen, Stockbrot

Teil mich!

Mehr Leckeres

Vegane Auberginen-Pfanne

Diese Auberginen-Pfanne ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch sehr gesund. Low-Carb und Low-Calorie geeignet. Eignet sich super zum Vorkochen.

Quinoa-Porridge mit Kokosnussmilch

Porridge kennt mittlerweile jeder, aber hast du schon von Quinoa-Porridge gehört? Das Getreide kannst du genauso wie Haferflocken zu einem leckeren Frühstücks-Brei verarbeiten. Mit leckerer Kokosnuss-Note ein perfektes Frühstück.

Vegane Croissants

Diese Croissants erfordern zwar etwas Geduld, aber sind es absolut wert! Ob Ihr sie mit etwas Marmelade oder Nuss Nougat Creme genießen wollt oder aber auch mit etwas Herzhafterem, wie zum Beispiel veganem Aufschnitt. Diese Croissants schmecken immer.

Spinat-Lasagne mit Cashewcreme

Spinat-Lasagne schmeckt – ist aber gar nicht so leicht vegan zu machen. Während bei der klassischen Variante oft Bechamelsoße verwendet wird, kommt die vegane Version ganz ohne tierische Produkte aus. Mit in Wasser pürierten Cashewkernen gelingt die Lasagnesoße aber genau so gut.
- Werbung -

Mehr leckere Rezeptideen

- Werbung -